Schnelle Hilfe bei phobischen Zuständen

Schnell herbeiführbare Hilfe kann Hypnose auch bei Angstzuständen bieten, die sich auf bestimmte Dinge oder Zustände beziehen (phobische Zustände). Oft reicht schon eine Sitzung, um Sie von Ihren Angst- oder phobischen Zuständen vor Spinnen, Mäusen oder Bienen zu befreien. Wenn Sie Fragen zu speziellen Ängsten haben, rufen Sie mich einfach an.  

Wenn sich an die Phobie nichts angelagert hat, dann kann mit der "Indianer-Hypnose", den Druckpunkten gearbeitet werden. Oft reichen 10 bis 15 Minuten um die Phobie aufzulösen. Bei folgenden Phobien kann die "Indianer-Hypnose" z.B. eingesetzt werden:

  • Angst vor Spritzen
  • Angst vor Insekten
  • Angst vor Blut
  • Angst vor Spinnen
  • Angst vor Mäusen
  • Angst vor engen Räumen
  • Angst vor Plätzen
  • Angst vor Aufzügen

Begleitende Psychotherapie bei Panikattacken

Die Hypnotherapie ist ein wissenschaftlich erprobtes und anerkanntes Heilverfahren bei Angstzuständen, also auch bei panikartigen, starken, scheinbar unbegründet, plötzlich und unerwartet auftretenden Angstzuständen. Diese neurotischen Angstzustände können von Herzschmerzen, für die es keine somatische Ursache gibt, begleitet werden. In der Regel ist eine Verarbeitung der Angstzustände in zwei bis drei Sitzungen möglich. Weitere Informationen zu Angst- und Panikstörungen

Bei schweren Angstzuständen ist eine zusätzliche diagnostische Abklärung und gegebenenfalls eine pharmakologische Behandlung durch einen Arzt  notwendig.

Unterstützende Maßnahmen und Selbsthypnose

Ein individuell für Sie erstelltes Training, dass ich Ihnen z.B. auf Ihr Handy spreche und Selbsthypnose unterstützen Sie in Ihrem Bemühen die Störungsursachen aufzulösen. 

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Dann freue ich mich auf Ihren Anruf unter 0209 - 14971557 oder eine kurze Nachricht per E-Mail an info@btg-und-hypnose.de.

Ute Herrmann

Kontaktformular
Kontakt
Anmeldung