Besser schlafen durch Hypnose

Oft berichten mir Klienten von Schlafstörungen. Kraftlosigkeit, Müdigkeit, Gereiztheit und Konzentrationsprobleme werden oft als Folgeerscheinung bei folgenden Schlafstörungen genannt:

  • Isolierte Schlafstörungen
  • Schlafstörungen im Rahmen einer psychischen Erkrankung
  • Schlafstörungen und Selbsthypnose
  • Schlafstörungen und Alpträume

Wie schnell sich die Schlafstörungen auflösen lassen, hängt dann von der Ursache der Schlafstörung ab.

Isolierte Schlafstörungen

In der Regel lassen sich isolierte Schlafstörungen am leichtesten auflösen, weil keine psychische Erkrankung mit bearbeitet werden muss. Oft reichen wenige Sitzungen um die Ursachen dieser Schlafstörung aufzulösen. Auslöser können beispielsweise kurzfristige Belastungen sein.

Schlafstörungen im Rahmen einer psychischen Erkrankung

Schlafstörunmgen können aber auch im Rahmen einer psychischen Erkrankung auftreten. In diesen Fällen können die Schlafstörungen in der Regel nur dann aufgelöst werden, wenn die psychische Erkrankung (Burnout, Depression oder Angststörungen) bearbeitet wird.

Die Dauer der Hypnotherapie hängt dann von der Art der psychischen Erkrankung ab. Angststörungen und damit auch die mit der Angststörung verbunden Schlafstörungen können oft in ca. drei Sitzungen aufgelöst werden. Um die Störungsursachen einer depressiven Verstimmung aufzulösen, benötigen Klienten mindestens vier Sitzungen. In der Regel werden auch zehn Sitzungen benötigt.

Schlafstörungen treten oft im Zusammenhang mit einer Depression auf. Symptome wie Gereiztheit, Essprobleme, Traurig- und Müdigkeit kommen dann oft zusätzlich als Begleiterscheinung vor. Ein Hinweis kann das Früherwachen sein.

Wenn Sie sich permanent unter Druck- und Handlungszwang setzen, kann Ihnen dies buchstäblich den Schlaf rauben. "Nicht einschlafen können" kann auf Schlafstörungen, die im Rahmen eines Burnouts auftreten, hinweisen.

Schlafstörungen und Selbsthypnose

Selbsthypnose kann bei Schlafstörungen unterstützend wirken. Im Trancezustand (Entspannungszustand), verändert sich die Hirnwellenfrequenz und im Zentralen Nervensystem sinkt der Stress. Dabei ist es unerheblich, ob in der Trance an Gefühlen gearbeitet wird oder nicht. In beiden Fällen sinkt der Stresslewel. Deshalb kann bei isolierten Schlafstörungen sogar zudeckende oder Suggestionshypnose zielführend sein. Mit Übung können Sie tiefe Trancezustände durch die Selbsthypnose herbeiführen. Den Hypno-Schlaf oder Hypno-Sleep (Schlafähnlicher Entspannungszustand) können Sie nutzen um in den Schlafzustand zu gleiten. Auch das Durchschlafen können Sie mit der Selbsthypnose unterstützen.

Schlafstörungen und Alpträume

Alpträume weisen auf akute oder alte Konflikte hin. In der Trance lösen Sie den Konflikt auf, sodass er verschwinden kann.

Unterstützende Angebote und Selbsthypnose

Das hypnotherapeutische Angebot wird durch eine von mir, für Sie individuell erstellte Bandaufnahme und Selbsthypnose ergänzt. Bei regelmäßiger Anwendung können Ihnen die Trainings ermöglichen sofort in die Tiefenentspannung zu gehen, indem Sie ein Codewort benutzen oder die Haltung des Trainings einnehmen.

Heilerlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz

Bitte beachten Sie, dass körperliche Symptome grundsätzlich durch einen Arzt abgeklärt werden müssen. Insbesondere länger als eine Woche andauernder Kopfschmerz sollte ärztlich abgeklärt werden, da eine schwerwiegende Erkrankung (Hirntumor, Herzschwäche, Nierenentzündungen) dem Schmerz zugrunde liegen kann. Eine Hypnotherapie ist dann nicht ausreichend. Nach der ärztlichen Diagnostik, die solche Ursachen ausschließt, führe ich eine weitere Diagnostik in Trance durch, um die psychischen und psychosomatischen Ursachen abzuklären. In der Hypnotherapie bearbeiten Sie die psychischen Anteile der Depression. Für Krankschreibungen und zur Verordnung von Medikamenten ist der Arzt zuständig.

Die Heilerlaubnis habe ich nach dem Heilpraktikergesetz erworben und darf psychotherapeutisch arbeiten.

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Dann freue ich mich auf Ihren Anruf unter 0209 - 14971557 oder eine kurze Nachricht per E-Mail an info@btg-und-hypnose.de.

Anmeldung